Gruppentraining soziale Kompetenzen

Sozialkompetenz bedeutet die Fähigkeit eines Menschen, akzeptable Kompromisse zwischen den eigenen Bedürfnissen auf der einen und den sozialen Normen auf der anderen Seite zu finden und umzusetzen. Gerade in psychischen Krisen zeigt es sich, dass man sich weniger zutraut und soziale Fertigkeiten in den Hintergrund rücken.

Im Gruppentraining soziale Kompetenzen wird zum einen Fachwissen vermittelt. Zum anderen helfen Ihnen Übungen u.a. bei Aufbau, Pflege und Aufrechterhalten von Beziehungen, dem Setzen von gesunden Grenzen und dem angemessenen Durchsetzen eigener Rechte sowie dem Kennenlernen Ihrer eigenen Möglichkeiten und Grenzen.

Das Gruppentraining ist grundsätzlich für alle unsere stationären Patientinnen und Patienten geeignet, die ihre sozialen Fertigkeiten auffrischen und/oder neue erwerben wollen.