Psychotherapie

Durch eine rasche ambulante Behandlung in einer Krisensituation kann ein stationärer Aufenthalt oft verhindert werden. So können Sie in Ihrem sozialen Umfeld bleiben. Im Rahmen der ambulanten Psychotherapie werden Sie von qualifizierten, erfahrenen Fachärzten/-ärztinnen und Psychotherapeutinnen/-therapeuten behandelt. Es werden verschiedene Therapie-Settings angeboten: Einzeltherapie, Paar-, Familien- oder Gruppentherapie.

Therapieziele

Zentrales Anliegen einer Psychotherapie ist es, Sie bei der Bewältigung von Problemen und Krisen oder im Umgang mit Ihrer Erkrankung zu unterstützen, Ihre Fähigkeit zum Führen eines erfüllten Lebens zu verbessern und Ihnen gleichzeitig zu mehr Selbständigkeit und Widerstandskraft zu verhelfen. Weitere Ziele sind unter anderem:

  • Linderung der akuten Krankheitssymptome
  • Förderung der eigenen Ressourcen und Fähigkeiten
  • Stärkung von Beziehungsfähigkeit und Selbständigkeit

Behandlungsangebot

  • Affektive Störungen und Depressionen 
  • Bipolare affektive Störungen (Angststörungen, Phobien)
  • Zwangsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Burnout
  • Chronische Schmerzsyndrome
  • Unklare Körpersymptome
  • Angst- und Panikerkrankungen
  • Essstörungen
  • Stresserkrankungen (z.B. Bluthochdruck)
  • Unterstützung bei persönlichen Lebenskrisen
  • Bewältigung belastender körperlicher Erkrankungen
  • Auf Wunsch Miteinbezug von spirituellen Aspekten

Zielgruppen 

Wir behandeln Personen zwischen 18 und 65 Jahren aus dem gesamten Spektrum der psychiatrisch-psychotherapeutischen und psychosomatischen Erkrankungen sowie Einzelpersonen und Paare in Lebenskrisen (ausgenommen sind Sucht- und Schizophreniekranke sowie Personen mit schweren Demenzen). Wo nötig, führen wir auch fachärztliche Abklärungen durch, um zu entscheiden, welche Behandlung für Sie am geeignetsten ist (ambulant oder stationär).